"Die Oma kommt in's Heim" und was sonst noch so war...

Seit dem letzten Eintrag sind ja einige Monde vorübergezogen. Ich werde hier mal etwas über die "Highlights" berichten.

Vereinsmitglieder:

Wir hatten das Vergnügen zwei neue Vereinsmitglieder bei uns aufnehmen zu dürfen. Ich möchte die beiden hier nochmal herzlich im Verein begrüßen und freue mich auf unsere Zusammenarbeit und natürlich auch auf die gemeinsamen Feiern.


Desweiteren wurde zwei unserer Mitglieder wegen "Besonderer Leistungen bei der Bewältigung und dem Abschluss schulischer Aufgaben" mit einem Bild vor dem ausgebreitetem Vereinslogo belobigt. Die beiden haben die Herausforderung ,der beruflichen Weiterbildung über mehrere Jahre, mit ausgezeichneten Ergebnissen gemeistert. Unser Dank gilt natürlich auch den dazugehörenden Familien die die beiden mit allen Kräften unterstützt haben.

Schlepper:


"Wir wollen Ihre Oma ins Heim holen.."

So begann das Gespräch mit dem Vorbesitzer unseres Neuerwerbs. Dies führte erst mal zu Irritationen da die geliebte Großmutter noch recht rüstig ist.

Nachdem die Missverständnisse ausgeräumt waren und eine Einigung gefunden wurde, durften wir unsere DDR-Kleintraktorenserie vervollständigen.

Wie einige vielleicht erkennen, ist unser Neuerwerb ein RS04/30 auch "Oma" genannt.




Sonst so...

 

die "Oma" sollte irgendwie nicht das einzige Missverständniss bleiben.

 

Die Erwähnung unseres Vereins in der lokalen Presse sorgte bei uns für einiges Erstaunen.

Es ist ja grundsätzlich erfreulich wenn wir unser Hobby mit andern teilen dürfen bzw. Interesse an unserer Arbeit wecken können. Zu diesem Zwecke betreiben wir ja auch unter anderem  diese Webseite. Mal abgesehen von falsch geschriebenen Namen, verwunderte uns der „Vorwurf“ hinter verschlossenen Toren zu arbeiten doch sehr. Der Verfasser des Artikels hat wohl trotz mehrmaligem Kontakt und eines Korrekturwunsches  nicht verstanden das wir ein privater Verein sind und keine öffentliche Einrichtung. Ja unsere Schlepper stehen hinter „meterhohen Toren“, sie sind ja auch Privatbesitz! Trotz alledem sind wir doch, unserer Meinung nach, sehr kontaktfreudig und jeder der uns kennenlernen möchte ist herzlich dazu eingeladen.

 

Den vollständigen Artikel findet Ihr hier.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    dorothee (Dienstag, 16 Dezember 2014 20:25)

    hast du sehr gut geschrieben, wir sind sehr zufrieden mit unserem "Aussenminister"